Übungsgruppe Berlin 25.11.2020

DIY biochemie

“Soziale Beziehungen sind mindestens so wichtig wie Ernährung”, sagt Christian Schubert, der Psycho-Neuroimmunologe ist. Was wir in jedem easytalk erfahren: gute Gespräche machen gute Beziehungen. Viele von uns erleben easytalk als eine nicht-alltägliche Art der Kommunikation, die glücklich macht. Das ist kein Hexenwerk, sondern angewandte Do-It-Yourself-Biochemie. Durch einfaches Fragen setzen wir biochemische Prozesse in Gang, die Bindungs- und Belohnungshormone (Oxytocin und Dopamin) freisetzen. Die “Apothekenumschau” fasst zusammen: “Oxytocin spielt für das Zusammenleben aller Menschen eine große Rolle. Es wirkt prosozial, fördert also ein positives soziales Miteinander (…). Oxytocin kann zum Beispiel

  • die Paarbindung stärken
  • das Vertrauen in andere Menschen aufbauen
  • Stress und Angst reduzieren
  • Aggressionen dämpen
  • uns empathisch machen.” Link zum Artikel.

Positive Beziehungen, auch zu uns selbst, wirken sich sehr günstig auf das Immunsystem aus. Wir haben einen inneren Arzt und eine innere Apotheke, die uns dabei hilft, uns gesund zu machen. “Unser Hirn macht aus Worten und Bildern Chemie” sagt ein führender Placebo-Forscher. Mehr zu diesem faszinierenden Thema in der Sendung “Placebo – der Arzt in mir”. Link zur Sendung.

Wie wir den inneren Arzt und die innere Apotheke aktivieren, darum geht es im nächsten easytalk. Wie immer in guter Gesellschaft und mit hausgemachten Köstlichkeiten.

19 – 21 Uhr, Bänschstr. 41, 10247 Berlin, Unkostenbeitrag: 20,- Euro bzw. Familienrabatt, wenn Sie eine Person mitbringen. Anmeldung per E-Mail an vd@easy-talking.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn