feedbacks

Was haben Sie aus dem easytalk-Seminar mitgenommen?

  • “Es ist immer wieder erstaunlich, zu erfahren, wie viel wir über uns und andere lernen können, wenn wir in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit erhalten, unsere Aufmerksamkeit auf unsere Wahrnehmung zu richten, uns fokussieren zu dürfen und wie Türen aufgehen, die Licht in unser inneres Gefängnis einlassen, uns erkennen lassen, was unseren Träumen und unserem besseren Selbst durch Beschränktheit, durch Wunden und Traumata im Weg steht. Befreiend, überraschend, berührend, frei von Gewalt oder Moral.” (Katharina Foertsch, Dolmetscherin)

  • “easytalk macht den Unterschied. Aus Neugier bin ich zu einem der Übungsabende gegangen, weil ich mehr über das Thema “wirksame Kommunikation” erfahren wollte. Durch Veras Fragen wurde ich innerhalb kürzester Zeit zu einem tieferen Verständnis meiner selbst und der für mich wesentlichen Themen geführt. Dies alles obwohl ich kein Vorwissen zu “easytalk” besaß. Aufgrund dieser Erfahrung kann ich jedem nur empfehlen: nehmen Sie die Gelegenheit wahr und lernen Sie, wie Kommunikation mit Wirkung geht.” (Uwe Gernhard, Digitalisierungsmanager)

  • “Vera Dreyer ist eine Frau, die ihre Gabe so einzusetzen weiß, dass die Menschen, die ihren Rat suchen, die ihrige finden.” (Maria Kossak, Künstlerin)

  • „Mein Traum ist es, getreu dem Motto ‚embrace your life with ease and joy‘ diese Leichtigkeit in der Selbsthilfelandschaft bekannt zu machen. Gerade in Selbsthilfegruppen, in denen sich oft belastete Menschen treffen, wird der Fokus eher auf Probleme bzw. das, was NICHT geht,gelegt. Hier ist es so erfrischend, diesen einfach wechseln zu können auf das, was geht.“ (Claudia Walderbach, Leiterin der Kontakthilfestelle Paritätischen Schaumburg.)

  • „Wenn der flow entsteht, verwandelt sich eine an der Oberfläche stattfindende Kommunikation in eine in die Tiefe und in die Höhe Gehende. Es entsteht Weite, in der sich auch ein ganz kleiner Funke zu einem Feuerwerk ausdehnen kann. Es ist Ent-Wicklung im wahrsten Sinne des Wortes möglich. Diese Qualität der Kommunikation ist so, wie ich sie mir auch in der Gesellschaft wünsche: achtsam, zugewandt, offen, wertfrei“. (Teilnehmerin an einer easytalk-Übungsgruppe)

  • „Durch easytalk bin ich und auch andere Kollegen in eine tiefe persönliche Begegnung mit Kollegen gekommen, mit denen ich sonst nie Kontakt habe. […]. Seit dieser Session besteht eine Verbindung und jedes Mal, wenn wir uns irgendwo über den Weg laufen, wirkt dieses Vertrauen, welches damals entstanden ist, weiter fort. Deshalb ist jede Begegnung niemals oberflächlich oder künstlich, sondern immer authentisch nett. Ich traue mich viel mehr als bei anderen in Bezug darauf ad hoc nahe zu kommen, auch wenn man sich lange nicht über den Weg gelaufen ist.“ (Carolin Fraude, Institut für Nachhaltigkeitsforschung, Potsdam.)

  • „Man kommt vom schnurgeraden Weg ab, mit der Methode wird man automatisch in ganz andere Sphären gelenkt/ geleitet. Es entsteht in Kürze eine Tiefe, wie ich sie nie zuvor erlebt habe”. (Teilnehmerin an einer easytalk-Übungsgruppe)

  •  „Gedanken werden aufgenommen und können mühelos weitergesponnen werden. Ein Perspektivwechsel wird möglich.“ (Teilnehmerin an einer easytalk-Übungsgruppe)

  • „As someone who works most of the time with the logical part of the brain, I was fascinated to discover another world within us that is easy to access if you know the right path to bring you there. This path is the „easytalk“ method that with very simple elements puts you in connection with this other level of information we all have. It has been fantastic two days of insight moments that has taught me how to improve the dialog and communication with myself and the others.“ (Lorena Bianchi – Tour Director, Somatic Therapist and High Performance Athetle.)

  • „Das easytalk-Seminar zum Thema Manifestieren mit Vera Dreyer und Claudia Dreher wirkt auch eine Woche später immer noch nach. Es hat viel in mir bewegt und mir Wege gezeigt, wie ich schnell zu meinen Ressourcen und meinen individuellen Lösungen (zurück-) finde. Die Wirksamkeit der Methode und des Settings ist einmalig! Die beiden Seminar-Leiterinnen kreieren eine einzigartige Atmosphäre, die entspannend und wertschätzend ist. Die zwei Tage waren eine gelungene Mischung aus Input, Praxis und Inspiration in einer tollen Gesellschaft. Dieses Seminar empfehle ich in jeden Fall weiter und freue mich schon sehr auf das nächste Mal!“ (Irina Kaplan)

  • „Persönlich denke ich, dass die Qualität einer Interaktion und somit auch Gespräche, im Allgemeinen von der spirituellen Reife und der Bewusstseinsstufe einer Seele bestimmt wird. Das easytalk Seminar habe ich als inspirierend und bereichernd erfahren. Es war wie ein Zauber, wie durch die schön kreierte Atmosphäre, sich ein Wohlbefinden bei den Teilnehmern einstellte und somit Raum für eine innere Öffnung möglich war. Durch eine offene und leichte Fragestellung konnte der Gesprächspartner selbst die „Tiefe“ des Gesprächs bestimmen. In keiner Frage oder Aussage war ein „zu nahe treten“ spürbar. Vera und Claudia, die beiden Kursleiterinnen haben in freundlicher Achtsamkeit miteinander harmoniert. Auch hat mich der würde- und respektvolle Umgang berührt. Beide haben auf eigene und sehr schöne und liebevolle Weise die gute Methode der easytalk-Gesprächsführung demonstriert.  (BK Rita, Meditations- und Yogalehrerin)

  • „Ich bedanke mich ganz herzlich für dieses bereits zweite Seminar. Vera ermöglicht eine völlig neue Welt der Kommunikation und verleiht einem Seminar eine ganz offene und persönliche Note. Kommunikation kann SO einfach sein. Dadurch konnte ich unglaublich viel an Informationen und Ideen auch für meine Zukunft mitnehmen. Bei ihr verliere ich jegliche Angst, ich lerne meine Gedanken zu ordnen und sie präzise auszusprechen. Ich werde gehört und auf mich wird eingegangen, soweit und nur soweit, wie ich es selbst möchte. Also wer noch einen Ratgeber sucht, wie man am besten in ein Gespräch kommt und wie man für sich selbst weiter kommt, sollte sich an Vera wenden. Ich empfehle sie mit vollem und reinem Gewissen wärmstens weiter! Dankeschön!“ (Steffi Wellershaus, Berlin)